Die Südküste von Funchal bis Ponta do Pargo

 

Cabo Girao

Mit 580m ist dies eine der höchsten Klippen Europas. Die mit Bananen und Früchten bepflanzten Felder am Fuße der Klippe reichen bis ans Meer. Eine in den letzten Jahren erbaute Aussichtsplattform ermöglicht jetzt einen noch besseren Blick in die Tiefe.

Ribeira Brava

Blick von der Festung auf den Strand und den Markt von Ribeira Brava. Dies ist einer der wenigen Orte, welcher einen geschlossenen Ortskern mit netten Gassen und Cafés besitzt. Zumindest war das 2003 so, mittlerweile haben viele Orte, was das touristische Angebot betrifft, nachgezogen.

Die Kirche Sao Bento aus dem 16. Jahrhundert zeigt sich im klassisch-madeirensischen Sakralstiel. Die Spitze wird durch Kacheln in blau-weißem Muster gekrönt.

Unterwasserwelt

Einige Schnappschüsse beim Schnorcheln. Leider war der Wellengang entlang der Felsen vor dem Hotel immer ziemlich hoch, so daß ich kaum scharfe Fotos bekommen konnte. Die Vielzahl farbiger Fische war noch deutlich höher als ich es hier zeigen kann.

Ponta do Pargo

Der Leuchtturm an der Westspitze der Insel, steil fallen die grün bewachsenen Hänge zum Meer hin ab. Auch hier blüht der überall auf Madeira anzutreffende Madeira Natternkopf.

Fado

Der portugiesischer Musikstil welcher meist von unglücklicher Liebe, sozialen Missständen, vergangenen Zeiten oder der Sehnsucht nach besseren Zeiten handelt. Der Fado beinhaltet unter anderem arabische Elemente, viele verschiedene Tonhöhen und viele Molltöne, und drückt jenen Schmerz aus, der die Portugiesen miteinander verbinden soll.

 

Bei einem Folkloreabend wurden die Trachten und Tänze der Insel vorgestellt. Da die Bewohner idR recht arm waren sind die Trachten aus groberen Stoffen hergestellt. Die Tänze beschreiben das Leben auf der Insel.

Was empfiehlt der Küchenchef heute?

Espetata - der Rindfleischspieß.

Auf offenen Feuer gebraten und am Tisch aufgehängt, so gehört dieser Spieß serviert. Traditionellerweise ist der Spieß aus Lorbeerholz gefertigt. Da der Lorbeerwald jedoch mittlerweile unter Naturschutz steht, wird von der traditionellen Zubereitung normalerweise Abstand genommen.

Allgemein ist das Preisniveau auf Madeira deutlich günstiger als bei uns.

z.B. Ein 0,33l Bier im Supermarkt 0,40 EUR, in einem kleinen Lokal 1,50 EUR und im Hotel um die 2,50 EUR